Ansturm am ALTRATEC Stand auf Ausbildungsmesse

Ausbildungsmesse Stollberg
Foto: ALTRATEC

Hunderte junge Menschen machten sich am Samstag auf den Weg zur mittlerweile 13. Ausbildungsmesse in der Dreifelderhalle des Carl-von-Bach-Gymnasiums in Stollberg.

Mehr als 100 Aussteller, darunter auch die ALTRATEC Automation GmbH, waren dort bereit, um die Besucher über Ausbildungsberufe und Studienmöglichkeiten im Erzgebirge zu informieren.

Besonders gefragt am ALTRATEC-Stand war der Ausbildungsweg zum Mechatroniker bzw. zur Mechatronikerin. Als Mechatroniker ist man Mechaniker und Elektroniker in einer Person. Bohren, Fräsen und Drehen gehören ebenso zum Aufgabenprofil wie der Bau von Schaltschränken. Wenn alle Vorarbeiten erledigt sind, baut man aus den einzelnen mechanischen, elektronischen, pneumatischen und hydraulischen Komponenten die Anlagen zusammen. "Die Ausbildung zum Mechatroniker ist anspruchsvoll", berichtet Fertigungsleiter Jörg Naumann, "und demensprechend hoch sind auch die Grundanforderungen an unsere angehenden Azubis – sie brauchen gute Mathe- und Physik-Fertigkeiten, handwerkliches Geschick und Technik-Verständnis."

Ähnliche Voraussetzungen müssen die zukünftigen Zerspanungsmechaniker-Azubis mitbringen. Die Experten für die ALTRATEC Präzisionsbauteile arbeiten sowohl an konventionellen als auch CNC-gesteuerten Zerspanungsmaschinen. 3,5 Jahre dauert die Ausbildung, die, genau wie die zum Mechatroniker, in Kooperation mit der Bildungswerkstatt Chemnitz durchgeführt wird. Das heißt, in Chemnitz werden die Grundlagenkenntnisse vermittelt, während im Neukirchner Betrieb die spezialisierte Ausbildung stattfindet.

Auch für junge Leute die eine kaufmännische Laufbahn einschlagen möchten, konnte ALTRATEC Perspektiven aufzeigen, denn seit diesem Jahr werden in Neukirchen auch Industriekaufleute ausgebildet. Sie erstellen und vergleichen Angebote, bestellen Teile für die Fertigung, kontrollieren den Wareneingang und prüfen die Rechnungen, unterstützen im Personalwesen und im Marketing. Auch wenn man hauptsächlich am Schreibtisch arbeitet, wird es also nie langweilig.

Für Abiturienten die Praxis und Studium verbinden möchten steht ALTRATEC als Praxispartner für die dualen Studiengänge „Industrielle Produktion“ und „Digital Engineering“ der Berufsakademie Glauchau bereit. Während beim Studiengang Industrielle Produktion, wie der Name schon sagt, die Produktionstechnik im Fokus steht, verbindet der Studiengang Digital Engineering die klassischen Ingenieursdisziplinen mit IT und Informatik. Nach drei Jahren Ausbildung erhalten die Studenten den Abschluss Bachelor of Engineering.

Nähere Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten findet man auf der ALTRATEC Karriere-Seite.