Neue Wege in der Intralogistik

Projekt Intralogistik
Bild: ALTRATEC

Onlineshops sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob Textilien, Bücher, Elektronikartikel, Möbel oder Sonstiges – nahezu jedes Produkt kann man unkompliziert und stressfrei übers Internet bestellen.

Spätestens durch die Corona-Krise haben auch viele Retailer, die bisher auf den stationären Handel fokussiert waren, die Notwendigkeit von E-Commerce erkannt und ihre Geschäftsbereiche entsprechend erweitert. Eine zukunftsfähige Intralogistik, die den Anforderungen des Onlinehandels gerecht wird, steht damit bei vielen Händlern ganz oben auf der Agenda.

Mit ihrer jahrelangen Expertise in der Verkettung von Bearbeitungszentren und Materialhandlings in den unterschiedlichsten Branchen, war die Altratec Automation GmbH vor diesem Hintergrund erster Ansprechpartner für einen renommierten Holzfachhandel mit Online-Versand. In einem gemeinsamen Projekt soll nun ein innovatives Intralogistiksystem mit alternativer Antriebstechnik entstehen. Statt mit 400 Volt, wie es in der Automatisierungsbranche sonst üblich ist, wird die neue Anlage mit 24 Volt-Antriebstechnik verschieden große Pakete und Päckchen transportieren. Geteilt in viele kurze Segmente, ermöglicht das System eine effiziente, kostengünstige Materiallogistik die Güter bis zu je 50 Kilogramm zuverlässig an ihren Bestimmungsort bringt.

Wir schaffen ein automatisiertes Logistiksystem, das die bisherige manuelle Bearbeitung des Fachhändlers vollständig ersetzt. Neben der Verpackung der Holzwaren, vereint die Linie auch Maschinentechnik für das Verschließen, Umreifen und Etikettieren verschiedenster Pakete, bevor sie im Warenausgang für verschiedene Spediteure auf entsprechende Förderstrecken verteilt werden.

Aktuell befindet sich das Projekt in der Konstruktionsphase, doch bereits im Herbst dieses Jahres wird die Anlage durch unser Hoftor rollen.